Sprechzeiten
Montag 07.45 Uhr - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Mittwoch - Freitag 07.45 Uhr - 12.00 Uhr
Und nach Vereinbarung Wir beraten Sie gerne

Akupunktur & TCM Praxis Sabine Hargarter-Kornder

Als Therapieform besteht die Akupunktur wie sie heute angewendet wird schon seit mehreren tausend Jahren.

Primär aus China kommend setzte sie sich in Europa aber erst um 1958 durch die sogenannte „Wiener Schule” nach Prof. Dr. Bischko durch.

Bischko machte die Behandlung mit den Nadeln auch für unsere Verhältnisse und Bedürfnisse zugänglich; Basis der Diagnostik und Zusammenstellung der individuellen Punktkombinationen blieb die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).


Im Patientengespräch
Kinder können gelasert werden. Das tut überhaupt nicht weh!
Behandlungskabine für Kinder
Beispiel einer Behandlungskabine

Von zentraler Wichtigkeit in der TCM ist die Entspannung, die leider in der heutigen Zeit oft zu kurz kommt.

Die Akupunktur sollte nicht nur eine rein symptomatische Therapie sein, sie sollte vielmehr dem ganzen Organismus die Möglichkeit der Regeneration geben.

Die Akupunktur soll dem Körper den Weg zeigen, sich selbst zu helfen, so dass alle Regulationsmechanismen optimal miteinander funktionieren.

Ein Sprichwort sagt: „Man kann den beschädigten Ast eines Baumes nicht zum Blühen bringen, solange der Wurm an der Wurzel nagt.”

Die Akupunktur soll den „Wurm an der Wurzel” beseitigen und so dem Patienten nicht nur die zur Zeit bestehenden Beschwerden nehmen, sondern ihm auch zu einem allgemeinen Wohlbefinden verhelfen.

So ist es häufig der Fall, dass ein Patient, der z.B. Schmerzen im Lendenwirbelbereich hat, nach der Akupunkturbehandlung feststellt, dass er besser schlafen kann, Stresssituationen leichter bewältigt und im Ganzen eine größere Ausgeglichenheit besitzt.

 

Chinesische Kräuter für Madikationen
Sehr feine, schmerzfreie Akupunkturnadeln
Podoge
Sabine Hargargter-Kornder

Der Chinese sagt, dass im ganzen Körper eine permanente Energie fließt, die aus der Luft, der körperlichen und geistigen Nahrung und der Umgebung stammt.

Wenn dieser Energiefluss gestört oder unterbrochen ist, entstehen Krankheiten.

Sinnbildlich kann man sich ein verknüpftes Netz von Straßen vorstellen, auf denen der Verkehr frei fließen sollte. Ist nun eine Straße beschädigt, kommt der gesamte Verkehr ins Stocken, es müssen Umgehungen geschaffen und Wegweiser aufgestellt werden.

Die Akupunktur ist sozusagen ein Wegweiser auf dem Weg zur Genesung.

Als unterstützende Therapie können verschiedene chinesische Rezepturen sehr gute Erfolge erzielen. Es werden ausschließlich pflanzliche Produkte verwendet, die als Tee oder Sud (Dekokt) verarbeitet von Ihnen eingenommen werden.

Die Zusammensetzung und Dosierung der Medikation ist natürlich abhängig von Ihren Beschwerden und werden individuell rezeptiert

So finden Sie zu uns Parkmöglichkeiten direkt an der Praxis im Parkhaus des Klinikums vorhanden.
Zum Routenplaner